Fahrzeugklassen & Ausbildung der Klasse B / BF17 / BE / B 196

A.JPG

Klasse B / BF 17

Kraftfahrzeuge, außer Klasse AM, A1, A2, und A bis zulässige Gesamtmasse von 3500 kg, zur Beförderung von höchstens 9 Personen incl. des Fahrzeugführers ausgelegt und gebaut sind.

Auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse des Anhängers bis 750 kg, oder mit einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, wenn die zulässige Gesamtmasse der Kombination maximal 3500 kg beträgt.

B - Mindestalter: 18 Jahre

BF 17 - Mindestalter: 17 Jahre

Vorbesitz: Keiner

Ausbildung: Theorie & Praxis

Prüfung: Theorie & Praxis

Klasse B mit Schlüsselzahl 96
Zugfahrzeug in Kombination mit einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg und einer zulässigen Gesamtmasse der Kombination höher als 3500 kg, dann darf die Kombination 4250 kg nicht überschreiten.

Stand: 19. Jan. 2013

Klasse BE

Fahrzeugkombination aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, oder Sattelanhänger die zulässige Gesamtmasse des Anhängers, oder Sattelanhängers darf 3500 kg nicht übersteigen.

Mindestalter: 18 Jahre, bei Teilnahme am Begleitenden Fahren 17 Jahre.

Vorbesitz: Klasse B / BF17

Ausbildung: Praxis

Prüfung: Praxis

Schlüsselzahl 96:
Zugfahrzeug in Kombination mit einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg und einer zulässigen Gesamtmasse der Kombination höher als 3500 kg, dann darf die Kombination 4250 kg nicht überschreiten.

Stand: 19. Jan. 2013

(Inhalte und Angaben ohne Gewähr)

Klasse B mit Schlüsselzahl 196

Zum Jahresende 2019 ist die neue Fahrerlaubnisverordnung in Kraft getreten das man mit der Fahrerlaubnis Klasse B mit "Schlüsselzahl 196" die Klasse A 1 fahren darf.

1. Voraussetzung:
Besitz der Klasse B min. 5 Jahre
Mindestalter: 25
Bescheinigung über die Teilnahme an einer Fahrschulung
ggf. Vorlage der Bescheinigung über die Teilnahme an einem Lehrgang in Erster Hilfe (Abhängig vom jeweiligen Straßenverkehrsamt.)
Ausbildung nur in der Fahrschule möglich wo der Inhaber im Besitz der Fahrschulerlaubnis Klasse A ist.

2. Ausbildung:
Theorie: min. 4 Unterrichtsstd. a`90 min. des klassenspezifischen Zusatzstoffes der Klasse A

Praxis: min. 5 Fahrstd. a`90 min. im Fachgebiet: Fahrzeugbeherrschung, Grundfahraufgaben (Direkteinstieg)

1. Fahren Slaloms in Schrittgeschwindigkeit (5 x 3,5 m Abstand)
2. Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung
3. Ausweichen ohne Abbremsen
4. Ausweichen mit Abbremsen
5. Slalom (4x 7 m Abstand)
6. langer Slalom (4 x 9 m, 2 x 7 m Abstand)
7. Stop and Go
8. Kreisfahren ( 9 m Durchmesser)

Besondere Ausbildungsfahrten auf Bundes- oder Landstraßen, Schulung auf Autobahn.

Der Umfang der Schulung ist gesetzlich nicht vorgegeben und sollte sich am Können und Fähigkeiten der Person richten.

Abschluss der Schulung:
Nach erfolgreicher Teilnahme an fahrpraktischen Übungen seine Fähigkeiten und Verhaltensweisen zum Führen von Krafträdern Klasse A 1unter Beweis gestellt hat bekommt der Teilnehmer eine Bescheinigung der Fahrschule über die erfolgreiche Teilnahme.

Text der Schlüsselzahl 196:
Im Inland Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 Kubik, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kw, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kw/kg nicht übersteigt.

Fahrerlaubnis Klasse B mit Schlüsselzahl 196 sind der Klasse A 1 nicht gleichgestellt, der Inhaber kann keine Aufstiegsprüfung von
A 1 auf A 2 absolvieren.

(Inhalte und Angaben ohne Gewähr)

Prakt. Ausbildung Klasse B / BF17 / BE

(zum vergrößern Anklicken)

4.JPG
3.JPG
7.JPG
DSC07638.JPG

DSC07639.JPG
DSC07640.JPG
DSC07642.JPG
DSC07645.JPG

DSC05229.JPG
DSC07648.JPG
DSC07650.JPG
DSC04867.JPG

DSC04860.JPG