Probezeit

Probezeit warum .... ?

Ein häufiges Unfallrisiko liegt bei jungen Fahrern zwischen 18 -25 Jahren und deswegen wurde eine Probezeit geschaffen .....

- Probezeiten für Führerschein der Klassen A und B und die darauf aufbauenden Klassen.
(für die Klassen: L - M - T besteht keine Probezeit))

- Die Probezeit dauert 2 Jahre, vorrausgesetzt man wird nicht auffällig.

Falsches Parken hat keine Folgen und wird nur mit einem Verwarngeld wie der Name schon sagt "Verwarnt"
(Verwarngelder bis 35,00 €uro haben keinerlei Folgen)

- Wird man während der Probezeit auffällig durch:

1 maliger Verstoß Kat. A (schwere Verkehrsverstöße)
Beispiel: Unfallflucht - Nötigung - Alkohol - Vorfahrt -
rote Ampel - usw.....

2 maliger Verstoß Kat. B (weniger schwere Verkehrsverstöße)
Beispiel: STOP-Schild Missachtung - ohne Licht bei schlechter Sicht - Telefonieren bei der Fahrt - usw.....

erfolgt in der Regel eine Nachschulung durch ein Aufbauseminar und die Probezeit verlängert sich dadurch von 2 Jahren auf 4 Jahre, nimmt man nicht teil wird die Fahrerlaubnis entzogen eine weitere Folge könnte sein die Teilnahme an einer verkekerspsychologischen Beratung.

(Angaben und Inhalte ohne Gewähr)